trebbiano_16 (4).JPG
 

Weinberge voller Leben, respektvoll gepflegt für zukünftige Generationen

Spontane Gärungausschließlich mit den auf den Trauben vorhandenen Hefen

Handwerklich hergestellter Wein ohne Zusatzstoffe oder technische Hilfsmittel

Geringer Schwefelgehaltum bekömmliche und delikate Weine zu kreieren

Der biodynamische Weg ist der beste, um einmalige, authentische und landverbundene Weine zu keltern

 

Biodynamische Landwirtschaft

Die biodynamische Landwirtschaft verbannt Pestizide aus ihren Feldern, verwendet jedoch im Gegensatz zur biologischen Bewirtschaftung zusätzliche innovative Methoden, die die Fruchtbarkeit des Bodens und die Widerstandskraft der Pflanzen erhöhen. Der gesamte landwirtschaftliche Betrieb wird dabei als organische Einheit angesehen, als ein sich entwickelndes Ökosystem. Die Vielfalt des Terroirs zu betonen, trägt dazu bei, einzigartige Produkte herzustellen, die durch ihre Eigenheiten einzigartig sind. Essentiell dafür ist eine natürliche Weinwerdung, die die Basis dafür legt, dass die territoriale Identität im Wein wiedergespiegelt wird.

 

Enrico Bachechi – Weinhandwerker

io in vigna_per stampa_small.jpg

Enrico Bachechi ist Experte für biodynamischen Weinbau und natürliche Vinifikation. Nach seiner Ausbildung zum Önologen gründete er Ampelis, ein Unternehmen, das sich mit der Identifizierung und Verbreitung von Rebsorten auseinandersetzt und somit zur Rückgewinnung des bröckelnden weinkulturellen Erbes Italiens beiträgt.  Im Zuge diverser Treffen mit Landwirten und Technikern vertiefte er die biodynamische Herangehensweise und wendete sie in den Weingärten an. Diese alternative Methodik brachte ihn dazu gegen die konventionelle Önologie zu rebellieren und die handwerklichen und biodynamischen Ansätze zu forcieren.